16 Jul '15, 4am

Da macht man sich doch gerne mal zum Müller!

Ich hatte Glück nach meiner kurzen Pause zu Hause. Am S-Bahnhof winkte Kundschaft. Na denn … “Müller?” “Wie bitte?” “Müller?” “…” “Wurden Sie für Herr Müller angefordert?” “Oh, nein, sorry. Dann kommt der Kollege sicher …” “Alles kein Problem! Na, dann nehmen Sie halt diesen Herrn hier mit!” Und er wies hinter sich, wo sich ein weiterer Fahrgast bemerkbar zu machen versuchte. Glück muss man haben! Die Fahrt ging in den Norden Marzahns, eine Tour für knapp einen Zehner. So auf dem Silbertablett serviert sehr schön, aber ohne große Emotionen. Der Fahrgast war müde, sagte außer seiner Adresse kaum was … nun ja. Und dann stand ich da, in Marzahn-Nord, und wollte in die Innenstadt. Auf dem Weg wollte ich dann – hey, da standen eben zu nachtschlafender Zeit zwei Fahrgäste! – nochmal am Bahnhof vorbeischauen. Als ich heranrollte, sah ich … Herrn Müller, der auch schon wieder flei...

Full article: http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2015/07/16/da-m...

Tweets