14 Jul '15, 5am

Wo ich nicht hinwill

“Und? Sie haben jetzt Feierabend?” “Hör mir uff! Noch 9 Monate und 24 Tage, dann bin ich durch mit dem Dreck, und zwar endgültig!” Die Fahrt hatte eigentlich unterhaltsam begonnen. Ein Bahnmitarbeiter, mit Gutschein unterwegs zu einem Betriebsgelände. “Ach kiek an, nehm’ ick den lustijen Onkel mit’n Opel!”, hatte er das Gespräch begonnen. Aber so lustig ging’s nicht weiter. Was nicht alles Scheiße ist. Der Job, na klar! Aber nicht etwa wegen einer stressigen Schicht oder so, sondern so als ganzes: “Dit hat ja nüscht mehr mit Eisenbahn zu tun, nur noch Chaos überall!” Ich bin ja gern dabei, wenn’s um Bahn-Bashing oder wie kurz danach um das Verfluchen der Regierung geht. Aber das traurige war: Der Typ war einfach nur noch frustriert und hatte vor allem resigniert. Dass man die Tage bis zur Rente runterzählt, das kenne ich von meinem Vater. Aber bei dem weiß ich auch, dass e...

Full article: http://gestern-nacht-im-taxi.de/wordpress/2015/07/14/wo-i...

Tweets

Wo die Wirtschaft noch was lernen kann

gestern-nacht-im-taxi.de 21 Jul '15, 5am

Ein Gespräch über eher schwierige Themen unter den Fahrgästen. Zwei Frauen unterhielten sich darüber, warum eine von ihnen...